Cantharidenpflaster

Hierbei handelt es sich um ein Verfahren, das vor allem zur Aktivierung des Lymphsystems führt.  Das Pflaster, das mit einer Salbe aus der getrockneten und gemahlenen "spanischen Fliege" bestrichen ist, wird auf die entsprechenden Körperstelle aufgetragen. Durch die Reizung der Haut werden Symptome einer künstlichen Verbrennung erzeugt. Dadurch wird Gewebeflüssigkeit, die Stoffwechselschlacken und Schmerzmediatoren enthält, an die Hautoberfläche abgeleitet.

Ziel dieser Behandlung ist ähnlich dem Baunscheidtieren, Schröpfen oder Aderlass. Vor allem chronische Prozesse sollen in ein akut entzündliches Krankheitsstadium überführt werden, um das körpereigene Abwehrsystem anzuregen.

Britta Renger - Heilpraktikerin - Cohaus Esch 17 - 48703 Stadtlohn - Telefon: 0 25 63/90 55 735 - Mobil: 0171/9 53 1130 - info(at)brittarenger.de